Haftverlängerung für Belgrader 6

Die Genoss/innen der ASI-IAA sind noch immer in Untersuchungshaft, weil die Beweisaufnahme wegen der drohenden Haftstrafe von über 10 Jahre verlängert wurde. Ihre Lage ist unklar, sie dürfen keine Post bekommen. Die Rekonstruktion der Ereignisse wurde auf den 12.10. verschoben, also bis dahin bleiben sie auf jeden Fall im Knast. Es wird wohl auch weitere Zeugenbefragungen und Vorladungen zum Verhör geben.
(http://asi.zsp.net.pl/update/)

Währenddessen geht die Spendenkampgane weiter und erste Soli-Konzerte sind in Belgrad (15.10.) und Athen (17.10.) geplant.
http://asi.zsp.net.pl/upcomg-benefit-concerts/

Weitere Proteste und Aktionen gab es in:
- St. Petersburg, RUS (http://asi.zsp.net.pl/action-in-petersburg/),
- Bern, CH (http://asi.zsp.net.pl/protests-in-bern/)
- Madrid, ES (http://asi.zsp.net.pl/protest-in-madrid/)
- Triest, IT (http://asi.zsp.net.pl/solidarity-graffiti-in-trieste/)

Vorheriger Artikel zum Thema:
http://anarchosyndikalismus.blogsport.de/2009/10/01/belgrad-6-weiter-in-u-haft/