Archiv für Juni 2011

Madrid: Eindrücke von der besetzten Puerta del Sol

Interview mit einem reisenden Genossen („Horst“)

AS: Du kommst gerade zurück aus Spanien. Erzähl mal deine Eindrücke, was du dort erlebt hast.

H: Also, ich war ungefähr knapp zwei Wochen in Madrid, bin angekommen am 28. Mai, also nach der [brutalen polizeilichen] Räumung in Barcelona. Was ich da zuerst gesehen habe, ist dass die Bewegung neue Kraft gefunden hat durch diese Räumung. In Barcelona ist der Platz ja direkt wieder besetzt worden, auch mit wesentlich mehr Leuten. In Madrid sind daraufhin nochmal mehr Leute deswegen dahin gekommen. Optisch war es sehr faszinierend, weil das ist ja auf der Puerta del Sol, also dem zentralen Geschäftsplatz von Madrid. Der Platz war zu großen Teilen überspannt mit so einer Art revolutionärem Slum – ich war mal in Indien und die Ähnlichkeiten sind frappierend.
Von Madrid nach Köln...

(mehr…)

Madrid: CNT-Demo für Arbeits- und Sozialrechte

Tausende Menschen aus dem ganzen Land reisten [am 04.06.] in den Stadtteil Vallecas, dem Ort der Demonstration. Die Nationale Arbeitskonföderation (CNT) kritisiert vor allem die Änderungen im Tarifrecht, die sie als unnötig und als Quelle für noch mehr prekäre Arbeitsverhältnisse erachtet. Sie appelliert an andere antikapitalistische Organisationen mit der Aufforderung sich gemeinsam gegen die brutalen Angriffe auf die Arbeiterklasse zur Wehr zu setzen.

(mehr…)

Internationale Leiharbeitsfirma OTTO Workforce weiter in der Kritik

Aktuelles zur Solidaritätskampagne gegen OTTO Workforce:
Die Situation des verletzten und krankgemeldeten Arbeiters Maciej

(mehr…)