Australien: Arbeitskampf bei NSC gewonnen

Die australische Sektion der Internationalen Arbeiter*innen-Assoziation, die Anarcho-Syndicalist Federation (ASF-IAA) freut sich mitteilen zu können, dass ihr Mitglied Shawn den Arbeitskampf mit dem Musikclub „Northcote Social Club“ (NSC) gewonnen hat.

Am 18. Oktober hat der Arbeitgeber während einer Besprechung bei der arbeitsgrichtlichen Schlichtungsstelle „Fair Work Australia“ endlich Zugeständnisse gemacht und zugestimmt, Shawn für seine ungerechtfertigte Kündigung zu entschädigen. Obwohl der Genosse keine weiteren Details dieses Gesprächs oder die getroffene Vereinbarung veröffentlichen darf, kann die ASF feststellen, dass er sehr zufrieden mit dem Ergebnis ist.

Anarcho-Syndicalist Federation (ASF-IWA)


Angesichts dessen, was im Vorfeld über den Konflikt bekannt geworden ist, kann man davon ausgehen, dass Shawn eine verhältnismäßige Anwendung der Kündigungsfrist erwartet, die ihm für Oktober zugestanden hätte, wenn er nicht bereits im Juli rechtswidrig gekündigt worden wäre.

Die ASF bedankt sich bei allen, die mitgeholfen haben bei den folgenden Lokalen der Corner Group die Streikposten zu organisieren:
- The Northcote Social Club (Northcote, Victoria)
- The Corner Hotel (Richmond, Victoria)
- The National Hotel (Richmond, Victoria)
- The Newtown Social Club (Newtown, New South Wales).

Dieser Erfolg wäre nicht möglich gewesen ohne den Druck, der mit den Methoden der direkten Aktion von der ASF auf die Chefs der Corner Group ausgeübt wurde. Bis auf Weiteres hat Shawn nun darum gebeten, dass die ASF und alle Unterstützer*innen davon absehen weitere Aktionen gegen die Firma in seinem Namen durchführen.

Obwohl die ASF jedoch weiterhin die unterbezahlten Arbeiter*innen im „Northcote Social Club“ unterstützen wird, wird sie für eine Zeitspanne von 30 Tagen darauf achten, dass keine Aktionen stattfinden, um die Vereinbarung zwischen Shawn und seinen Arbeitergeber*innen nicht zu unterlaufen.

Vielen Dank an alle Beteiligten, das war super!

ASF-IAA

Kontakt:
http://asf-iwa.org.au/

Quelle:
https://www.facebook.com/boycottnsc/