Archiv der Kategorie 'Belgrader 6'

Serbien: Staatliche Repression geht weiter (ASI-IAA)

Das Gerichtsverfahren gegen die Gruppe, denen vorgeworfen wurden die Griechische Botschaft in Belgrad angegriffen zu haben, geht nun bereits seit sieben Jahren. Am 25. Juli 2016 wurde ein neues Kapitel in diesem grotesken Prozess eröffnet als der Richter Goran Ramic ein neues Urteil verkündete, in dem er vier der Angeklagten verurteilte und einen freisprach.

Freiheit für die Belgrader Sechs (ASI-IAA)
(mehr…)

Serbien: Anti-NATO-Protest angeklagt

Vor ein paar Tagen wurde Ratibor Trivunac, Mitglied der Anarcho-Syndikalistischen Initiative (ASI-IAA) und Mitherausgeber der „Direkten Aktion“ in Serbien vor Gericht gestellt wegen einer angeblichen Straftat nach Artikel 23 Absatz 1. Ihm wird „Störung der öffentlichen Ruhe und Ordnung“ vorgeworfen und ihm droht eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis drei Jahren.
(mehr…)

Serbien: Staatliche Offensive gegen ASI-IAA

Wie das Internationale Sekretariat der Anarcho-Syndikalistischen Initiative (ASI-IAA) in Belgrad am 21. Juli 2011 mitteilte, findet weiterhin eine staatliche Offensive gegen die libertäre Gewrkschaftsbewegung in Serbien statt. Die 2002 gegründete anarchistische Gewerkschaftsinitiative wurde von Anfang an von der Staatsmacht bekämpft und ihre Mitglieder verfolgt. Mehrere Aktivist/innen wurden angeklagt und größtenteils wieder freigesprochen. Doch aktuell sind immernoch sieben Mitglieder in verschiedene Gerichtsprozesse verwickelt.

Schluss mit der Repression!
(mehr…)

Serbien: Repressionen gegen ASI gehen weiter

Hiermit setzen wir die Öffentlichkeit über die anhaltende Repression des serbischen Staates gegen unsere Organisation [Anarcho-Syndikalistische Initiative] in Kenntnis. Diesmal in Form einer polizeilichen Ermittlung gegen den ASI-Generalsekretär Milan Stojanovic. Er wird des räuberischen Autodiebstahls, des Einbruchs und der Bedrohung beschuldigt. Das mögliche Strafmaß ist 5 Jahre Gefängnis.
(mehr…)

Belgrader 6 wurden freigesprochen

Alle sechs Angeklagten in dem serbischen Gerichtsverfahren gegen Mitglieder der Anarchosyndikalistischen Initiative wurden am 16. Juni 2010 von sämtlichen Vorwürfen freigesprochen.
(mehr…)

Serbien: Rechte Gewalt gegen Gewerkschafter/innen

Kurz hintereinander erfolgten zwei Angriffe von Neonazis auf serbische Anarchosyndikalist/innen:
(mehr…)

Internationaler Kampf für Gewerkschaftsfreiheit

Die Sektionen der Internationalen Arbeiter/innen-Assoziation protestieren seit Monaten für Gewerkschaftsfreiheit und die Rechte der Arbeiter/innen. Unter anderem anlässlich der staatlichen Repression von Anarchosyndikalist/innen in Belgrad (ASI-IAA) und Berlin (FAU-IAA).

KRAS-IAA Moskau

(mehr…)

Belgrader 6: Prozessbeginn am 17.2.

Der Prozess gegen die „Belgrader 6″ genannten inhaftierten serbischen Anarchosyndikalist/innen wird voraussichtlich am 17. Februar 2010 eröffnet.
http://belgradesolidarity.org/trial-date-set-for-february-17/
(mehr…)

Solidemo in Belgrad (ASI-IAA)

Über hundert Leute haben in Belgrad (Serbien) am 04. Januar 2010 für die Freilassung der sechs gefangenen Anarchosyndikalist/innen demonstriert.

Belgrad
(mehr…)

Belgrad 6: Anklage wegen „Internationalem Terrorismus“

Am 05. November 2009 berichtete die französische CNT-IAA, dass die sechs gefangenen Anarchosyndikalist/innen der serbischen ASI-IAA nun tatsächlich wegen „Internationalem Terrorismus“ angeklagt werden:

Das IAA-Sekretariat und die serbischen Genoss/innen haben uns gerade über die schrecklichen Neuigkeiten informiert – die sechs Anarchosyndikalist/innen aus Belgrad, die am 05. September festgenommen und in Untersuchungshaft genommen wurden, werden nun wegen Internationalem Terrorismus angeklagt werden. Ihnen drohen 15 Jahre Gefängnis. Ihnen wird vorgeworfen die Verursacher eines am 25. August an die Griechische Botschaft gesprühten Graffitis zu sein. Und sie sollen eine Brandflasche geworfen haben, die nur ein Fenster beschädigt hatte.

Die Tatsache, dass die Genoss/innen jegliche Beteiligung an der Tat bestreiten, hält den serbischen Staat nicht davon ab, zwanghaft jemanden dafür verurteilen zu müssen. Wie sich die internationale Polizei von Belgrad bis Paris doch gleicht… Sie hatten wohl die selben Ausbilder…

Die Genoss/innen werden nun also wegen Internationalem Terrorismus angeklagt. In naher Zukunft bedeutet das, dass sie für mehrere Monate in Isolationshaft bleiben werden. Diejenigen Genoss/innen, die noch frei sind, versuchen alles mögliche, um dieses Urteil zu verhindern. Weitere Informationen werden folgen.

Jedoch sind die schlimmsten Befürchtungen eingetroffen. Der Kampf wird lang und schwirig werden. Und die Genoss/innen werden all unsere Unterstützung benötigen. Die Kosten für Anwält/innen werden sehr hoch werden, also sollten alle, die aus Solidarität etwas Spenden wollen, einen Scheck an die CNT-IAA schicken mit dem rückseitigen Vermerk „Solidarité Belgrade“. Hier ist die Adresse:

CNT AIT,
108 rue Damrémont,
75018 PARIS (France)

Quellen:
http://asi.zsp.net.pl/the-belgrade-6-charged-with-international-terrorism/,
sowie
http://www.cnt-ait.info/article.php3?id_article=1740

Übersetzung:
Anarchosyndikat Köln/Bonn, http://anarchosyndikalismus.org

Vorherige Meldung zu dem Fall:
http://anarchosyndikalismus.blogsport.de

Aktuelle Berichte, z.B. über Solidaritätsaktionen in Ankara, Braunschweig, Frankfurt/M., Granada, New York und Paris, findet ihr auf der mehrsprachigen Seite http://asi.zsp.net.pl/

Hintergrundinfos:
http://anarchosyndikalismus.blogsport.de/category/belgrader-6/,
http://anarchosyndikalismus.org/international/serbien/belgrader6/index.html

ASI-Solidarität aktuell (18.10.2009)

Obwohl die Rekonstruktion der Ereignisse abgeschlossen ist, zieht die Anklage den Fall in die Länge. Die Polizei hat den Computer eines Genossen beschlagnahmt. Sie wollen auch vier weitere ASI-Mitglieder vorladen und zur Aussage zwingen. Es gibt auch andere Einschüchterung durch die Polizei und den dreisten Versuch die Genoss/innen ohne einen Tatverdacht in Gewahrsam zu nehmen.
(http://asi.zsp.net.pl/update-13-oct/)

Mittlerweile fordert auch die serbische NGO „Center for Civil Society Development (CRCD)“ die Freilassung der Inhaftierten und die Eintstellung des Verfahrens, denn diese hätten mit internationalem Terrorismus nichts zu tun und die vorgeworfene Tat ebenfalls nicht.
(http://asi.zsp.net.pl/)

Die Wobblies (IWW) aus Winnipeg / Kanada haben einen Offenen Brief an das Serbische Konsulat geschrieben (http://asi.zsp.net.pl/).

Und in Paris hat die CNT-IAA am 17.10. eine Protestversammlung organisiert:
http://www.cnt-ait.info/article.php3?id_article=1726

Vorheriger Artikel zum Thema:
http://anarchosyndikalismus.blogsport.de

Hintergrundinfos:
http://anarchosyndikalismus.blogsport.de/category/belgrader-6/,
http://anarchosyndikalismus.org/international/serbien/belgrader6/index.html

Spendet für die serbischen Anarchosyndikalist/innen

Hier die Details zum Soli-Spendenkonto für die inhaftierten Anarchosyndikalist/innen der serbischen ASI-IAA:

SWIFT: RZBSRSBG
Bank: RAIFFEISEN BANKA AD,
Bank-Adresse: Bulevar Zorana Djindjica 64, Beograd, Serbien (Republika Srbija), Tel. +381 11 3202 100, Fax +381 11 2207 080, http://www.raiffeisenbank.rs/

Konto-Nr. / IBAN: RS35265050000016043150,
Kontoinhaber: MILAN (MILUTIN) STOJANOVIĆ,
Inhaber-Adresse: Senje

Mehr Infos auf http://asi.zsp.net.pl/

Vorheriger Artikel zum Thema auf
http://anarchosyndikalismus.blogsport.de/

Hintergrundinfos:
http://anarchosyndikalismus.blogsport.de/category/belgrader-6/,
http://anarchosyndikalismus.org/international/serbien/belgrader6/index.html

Haftverlängerung für Belgrader 6

Die Genoss/innen der ASI-IAA sind noch immer in Untersuchungshaft, weil die Beweisaufnahme wegen der drohenden Haftstrafe von über 10 Jahre verlängert wurde. Ihre Lage ist unklar, sie dürfen keine Post bekommen. Die Rekonstruktion der Ereignisse wurde auf den 12.10. verschoben, also bis dahin bleiben sie auf jeden Fall im Knast. Es wird wohl auch weitere Zeugenbefragungen und Vorladungen zum Verhör geben.
(http://asi.zsp.net.pl/update/)

Währenddessen geht die Spendenkampgane weiter und erste Soli-Konzerte sind in Belgrad (15.10.) und Athen (17.10.) geplant.
http://asi.zsp.net.pl/upcomg-benefit-concerts/

Weitere Proteste und Aktionen gab es in:
- St. Petersburg, RUS (http://asi.zsp.net.pl/action-in-petersburg/),
- Bern, CH (http://asi.zsp.net.pl/protests-in-bern/)
- Madrid, ES (http://asi.zsp.net.pl/protest-in-madrid/)
- Triest, IT (http://asi.zsp.net.pl/solidarity-graffiti-in-trieste/)

Vorheriger Artikel zum Thema:
http://anarchosyndikalismus.blogsport.de/2009/10/01/belgrad-6-weiter-in-u-haft/

Belgrader 6: Weiter in U-Haft?

Es wurde berichtet, dass eventuell die Anklage doch nicht bis zum 04.10. ihre Beweisaufnahme abgeschlossen hat. Wenn – nach serbischem Recht – eine Strafe über 10 Jahre zu erwarten ist, könne die Beweisaufnahmefrist auf bis zu sechs Monate verlängert werden. Das könnte bedeutet, dass weitere Beweise noch hinzukommen, oder dass die Beschuldigten ohne Ankage in Untersuchungshaft bleiben müssen (siehe http://libcom.org/).

Die Inhaftierten werden weiterhin verhört und ein weiteres Mitglied der ASI-IAA wurde zum Verhör vorgeladen
(http://asi.zsp.net.pl/news-from-belgrade/).

Am 20.09. gab es einen Protest vor der serbischen Botschaft in Budapest und es wurde ein Protestbrief veröffentlicht.

Es gibt mittlerweile eine Themenseite zu den Belgrader Sechs bei libcom.org.

Vorheriger Bericht zum Thema:
http://anarchosyndikalismus.blogsport.de/
2009/09/28/news-zu-den-belgrader-6/

News zu den „Belgrader 6″

Am 26. 09. wurde auf der Soliwebseite http://asi.zsp.net.pl zu der aktuellen Situation der Gefangenen bekannt gegeben:

„Am 28./29. September wird die Staatsanwaltschaft in Belgrad die haftbegründenden Ereignisse rekonstruieren und Zeugenaussagen aufnehmen. Danach werden etwa 7 Tage Zeit bleiben bis zum Ablauf der 30 Tage Untersuchungshaft. Alle Anklagen müssen in dieser Zeit vorgebracht werden oder unsere Genoss/innen müssen wieder freigelassen werden.

Momentan gibt es einige Gerüchte oder Vermutungen über den Fall, aber wir wollen nur bestätigte Informationen veröffentlichen. Daher müssen wir wahrscheinlich noch eine Woche (bis zum 04.10.) warten, um die offizielle Stellungsnahme abzuwarten.

Eine weitere Information ist, dass es einen Gerichtsbeschluss gab, die Genoss/innen der Anarcho-Syndkalistischen Initiative (ASI-IAA) zu verfolgen und auszuspionieren. In diesem Zusammenhang können alle Telefonate und andere Gespräche, die der Staat aufgezeichnet hat, als Beweis in dem Verfahren verwendet werden.

Es gibt weitere Hinweise darüber, auf welche Art und Weise die Gruppe von den Behörden ins Visier genommen wurde.“

Eine Kunstausstellung in der unter anderem kirchenkritische Foto-Inszenierungen von Rata, IAA-Sekretär und eines der sechs festgenommenen Mitglieder der ASI-IAA, wurde versucht von der serbischen Polizei zu verhindern. Die Künstlerin Biljana Cincarević wurde unter Druck gesetzt, sie solle die heutige Eröffnung der Ausstellung in einem belgrader Jugendzentrum „freiwillig“ absagen, was sie natürlich verweigerte.

Da die bisher veröffentlichten Fotos der inhaftierten „Belgrader 6″ (von denen wohl nur vier auch Mitglieder der ASI-IAA sind!) die Polizeiaufnahmen sind, gibt es neue, privatere Portraits der Gefangenen zum download auf http://www.cia.bzzz.net/asi_banners

Mittlerweile gab es auch weitere internationale Proteste vor serbischen Botschaften und Konsulaten in Frankfurt am Main und Skopje (Mazedonien).

Ausserdem gibt es eine englische Übersetzung des Solidaritätsschreibens der slowakischen Priama Akcia (PA-IAA) vom 11. September 2009. Am 07.09. waren die Protestierenden vor der serbischen Botschaft in Bratislava (Slowakei) von der Polizei umstellt und kontrolliert worden. Mehr Infos zu den Aktivitäten der PA-IAA gibt es auf http://anarchosyndikalismus.org.

Die nächsten Proteste wird es geben: heute in London (GB), am Mittwoch, 01.10., in Bern (CH) und Madrid (E), wo auch am 03.10. eine weitere Kundgebung stattfinden soll (einen Tag nach der Solikundgebung für den gefangenen Anarchisten Amadeu Casellas).

Vorheriger Beitrag zum Thema:
http://anarchosyndikalismus.blogsport.de
/2009/09/24/asi-solidaritaet-international-259/